Kellertheater Bremgarten
Schellenhausplatz
5620 Bremgarten AG

Gastspiel

Samstag, 23.11.2013, 20.15 Uhr

Roswitha Dasch und Ulrich Raue

Es liegt was in der Luft

Chansons und Texte der 20er und 30er Jahre

….vom „Café unter den Linden“ zum Kabarett „Schall und Rauch“ könnte der Karrieresprung des jüdischen, russisch-britischen Komponisten Mischa Spolansky (1898 – 1985) beschrieben werden. Er kleidete lyrische, aufrüttelnde, zart besaitete oder schnoddrige Zeitstrophen in Musik und erfreute sich grosser Beliebtheit in der einzigartigen Szenerie Berlins der 20er und 30er Jahre. Dasch und Raue präsentieren mit Chansons und Texten eine „Revuette“ dieser ungewöhnlichen Zeit und lassen die Zuschauer hinter die Kulissen eines Künstlerlebens blicken, das geprägt war von musikalischen Erfolgen und politischen Entwicklungen. Roswitha Dasch singt, spöttelt, erzählt Balladen und lässt dazu die Violine schmachten, wozu Ulrich Raue als einfühlsamer Pianist auf den weissen und schwarzen Tasten philosophiert.

Roswitha Dasch aufgewachsen in Westfalen, Violinstudium an der Hochschule für Musik und Tanz in Köln und private Gesangsausbildung. Intensive Beschäftigung mit
jüdischer Kultur und Musik. Seit 1985 rege Konzerttätigkeit mit dem Trio Pajkele, dem Ensemble Lewone, den Pianistinnen Elke Masino und Regina Neumann sowie dem Pianisten Ulrich Raue. Dozentin auf dem „Yiddish-Summer-Weimar“. Organisatorin zahlreicher Festivals unter anderem „Klezmerwelten im Tal“. Initiatorin der Wanderausstellung „Sage nie, du gehst den letzten Weg“. Konzeptgestaltung des gleichnamigen Dokumentarfilms. Gastspiele auf der ganzen Welt, wie auch Aufträge für ZDF, Arte, WDR. Sie erhielt mehrere Auszeichnungen.

Weitere Infos zu Roswotha Dasch

Von und mit: Roswitha Dasch und Ulrich Raue
Gesang, Violine: Roswitha Dasch
Gesang, Klavier: Ulrich Raue

____________________

Das Kellertheater Bremgarten wird freundlich unterstützt durch:

© 2008 – Kellertheater Bremgarten