Kellertheater Bremgarten
Schellenhausplatz
5620 Bremgarten AG

Gastspiel

Samstag, 19.12.2015, 20.15 Uhr

Quartett Claudia Muff

Napflandschaft

Konzert

Die Napflandschaft als musikalisches Thema zu wählen ist eigenwillig, vielleicht mutig. Wirkt die heimische Scholle der Napflandschaft musikalisch und geografisch gar einengend oder ist ein weltoffenes und ideenreiches Musizieren möglich? Bei näherem Hinsehen und Hinhören bietet die Napflandschaft musikalische Projektionsflächen, die dem musikalischen Stil, den das Quartett Claudia Muff seit jeher pflegt entspricht und den aufgeschlossenen Umgang – sowohl mit Vertrautem als auch der Andersartigkeit – in eine eigene Klangwelt setzt.
Das Quartett Claudia Muff schafft es in Konzerten immer wieder, die Zuschauer in andere Welten zu versetzen. So wie bei der Begehung des Napf sich eine weite, offene Welt erschliesst. Gefühlswelten – mystische Stimmungen, unbändige Lebensfreude und melancholische Tongemälde werden mit Spiellust zu neuem Leben erweckt. Volksmusiken aus der Schweiz und verschiedenster Länder und insbesondere die Eigenkompositionen der vier Musiker bietet musikalisch inspirierendes Material dazu. Die Napflandschaft als musikalische Heimat: Schroff und hügelig, neblig und sagenhaft, sonnig und geradezu weltläufig.
Das Quartett mit Claudia Muff und den drei Musikern aus der Luzerner Musikszene, wurde als Vertretung der Schweiz ans EBU-Festival (European Broadcoast Union) in Moskau eingeladen und spielte schon mehrmals in Radio- und TV-Sendungen.

Claudia Muff geboren 1971 in Menznau, studierte Akkordeon von 1987 bis 1992, unterrichtet an verschiedenen Luzerner Musikschulen. Ihr musikalischer Schwerpunkt ist die Volksmusik. Claudia Muff spielt in verschiedenen Formationen wie dem „Quartett Claudia Muff“, das die internationale Volksmusik mit Eigenkompositionen pflegt. Mit der „Luzerner Ländler-Band“ spielt sie sowohl alte Ländler Tänze als auch neue Volksmusikstücke. Auch Klezmer und andere Volksmusiken gehören ins Repertoire dieser Band. Seit 1998 spielt Claudia Muff auch in der Kapelle ihres Vaters, Hans Muff. Als Gastmusikerin wird sie in vielen Projekten, Theatern und Formationen im In- und Ausland engagiert.

„Die Spitzenakkordeonistin aus dem Luzerner Hinterland ist eine der Besten ihres Fachs.“ Potzmusik, SRF1

Merh Infos zum Quartett Claudia Muff

Akkordon: Claudia Muff
Gitarre: Felix Brühwiler
Kontrabass: Peter Grossweiler
Schlagzeug: Julian Dillier

_______________

Das Kellertheater Bremgarten wird freundlich unterstützt durch:

© 2008 – Kellertheater Bremgarten