Kellertheater Bremgarten
Schellenhausplatz
5620 Bremgarten AG

Eigeninszenierung

Paul Steinmann

Polenliebchen

Geschichten aus einem Schweizer Dorf im Sommer 1942

in einer Bearbeitung von Regina Wurster

Ein Schweizer Dorf im Sommer 1942. Die Männer sind abwesend im Aktivdienst. In einem Lager am Dorfrand sind polnische Soldaten interniert. Die attraktiven Polen singen fremde Lieder und erzählen Geschichten aus ihrer Heimat. Am 1. August sollen Szenen aus Wilhelm Tell aufgeführt werden, vom Gemischten Chor, der nur noch aus Frauen besteht. Für die Männerrollen hat der Lagerkommandant ein paar Internierte freigestellt – eine willkommene Abwechslung für beide Seiten. Es bahnt sich eine bittersüsse Liebesgeschichte an und endet bös.

Sponsoren

Die Produktion Polenliebchen wird unterstützt von
Swisslos-Fonds Kanton Aargau
Ernst Dambach-Stiftung, Villmergen
Migros-Kulturprozent
Ortsbürgergemeinde Bremgarten
Einwohnergemeinde Bremgarten
BDWM Bremgarten
Kulturstiftung Dora und Dr. Hans Weissenbach, Bremgarten
Gönnerinnen und Gönner des Kellertheaters Bremgarten
Herzlichen Dank

_______________

Bildergalerie zum "Polenliebchen" ...Bild anklicken!
Bildergalerie zum "Polenliebchen" ...Bild anklicken!

_______________

Künstlerische Leitung

Thomy Truttmann

Inszenierung

Geboren 1956 in Seelisberg. Aufgewachsen im Kanton Uri. Ausbildung zum Primarlehrer und 3 Jahre Lehrtätigkeit. Absolvent der Mimenschule Ilg in Zürich. Seit 1982 freischaffender Schauspieler, Regisseur und Autor. Realisiert mit Adrian Meyer aus Wohlen viele Theaterprojekte als Spieler und mehrere Inszenierungen beim Circus Monti anfangs der 90er Jahre. Regie beim Jugendtheater Altdorf, Theater Momänt&Co. Altdorf, Bühne 66 Schwyz, Theater Malters, Theater Giswil, TagliateElle Schwyz, Zuger Spiillüüt und eis-Theater Giswil.

Pe Spalinger

Bühne

Geboren 1947 und aufgewachsen in Zürich, Grafiker SGD, lebt in Bremgarten. Seit 1984 Inhaber eines Ateliers für Gestaltung in Bremgarten. Sein erstes Bühnenbild für das Kellertheater Bremgarten entwarf er 1971. Seither hat ihn die dreidimensionale gestalterische Auseinandersetzung mit einer szenischen Geschichte, den Figuren, ihren Darstellern und der Regie nicht mehr losgelassen. In den vielen Jahren entstanden über 50 Bühnenbilder für das Kellertheater Bremgarten und für andere Bühnen. Im Sommer 2012 gestaltete er für das Landschaftstheater Mit Chrüüz und Fahne die Bühnen des ersten Teils rund um das Schloss Hilfikon.

Die Entwürfe auf der realen Bühne umzusetzen, stellt ihn vor immer wieder neue Herausforderungen. Doch viel mehr als die technischen und szenischen Probleme und der vorhandene Zeitdruck wiegen für ihn die Lust an der persönlichen Realisierung und die freundschaftliche Zusammenarbeit im ökonomisch freieren Umfeld der Frei-Zeit. So hat ihn das Kellertheater Bremgarten in seiner persönlichen und beruflichen Entwicklung stark geprägt.

Bernadette Meier

Kostüme

Ausbildung an der Kunstgewerbeschule Luzern zur Textilgestalterin. Arbeitet freiberuflich als Textilgestalterin, Kostüm- und Bühnenbildnerin. Tätig unter anderem für Kinder- und Jugendtheater, Landschaftstheater, Theater der freien Szene, Produktionen von öffentlichen Institutionen, Musiktheater, Circus und Laienbühnen.

U.a. Ausstattung für Mad & Bad & Sutherland, Nik und Schmutz (Salto&Mortale); Ausstattung für Örjan, Hänsel & Gretel (luki*ju Theater); Kostüme für das Musical Black Magic Bullet (Reithalle Aarau). Kostüme für Engel des Universums (Theaterprojekte Bodinek); Ausstattung für Nur Gutes (DAASKOLLEKTIV); Kostüme für Mit Chrüüz und Fahne (Freiämter Landschaftstheater).

Christov Rolla

Musikalische Leitung und Komposition

Geboren 1977 im luzernischen Seetal. Lebt und arbeitet in Luzern.
Ausbildung zum Primarlehrer am Lehrerseminar Hitzkirch und Studium der Chorleitung und Schulmusik II an der Musikhochschule Luzern. Seither arbeitet er vorwiegend als Theatermusiker, Chorleiter, Komponist und Musikant.
Er leitet das A-Capella-Ensemble Integral sowie den Johanneschor Kriens und ist Pianist der beiden Formationen Canaille du jour und Die Morlocks. Als Theatermusiker ist er sowohl für professionelle Ensembles (Luzerner Theater, luki*ju theater luzern) wie auch für ambitionierte Laiengruppen tätig (Willisau, Stans, Sarnen, Ruswil, Bremgarten, Mit Chrüüz und Fahne 2012 in Hilfikon, u.a.).

www.christovrolla.ch

Besetzung

Martha Flück: Grazia Giampà
Jakob Flück: Franky Weber
Madlen 12, Tochter der Flücks: Lynn Wertli
Köbi 11, Sohn der Flücks: Jai Calabrese
Franz Zoller: Albert Schumacher
Robert Zoller, sein Sohn. Leutnant: Sebastian Meier
Norma, Franz Zollers Tochter: Barbara Schmid
Emilie, Normas Freundin: Anja Betschart
Frl. Gertrud Portmann, Lehrerin: Hildegard Hilfiker
Josef Hirt, Lagerkommandant: Nik Meyer
Tadeusz Filipowicz, Internierter, Major: Hans Jörg Gygli
Marek Przybos 20, Internierter: Valentin Meier
3 polnische Musikanten: Hans Gläser, Patrick Honegger, Willy Müller
Dorffrauen: Barbara Berner, Irene Kirchmeier, Fabienne Meier, Pia Schmid

Hinter der Bühne

Regieassistenz: Andrea Louys, Martin Indlekofer
Licht und Technik: Laura Bosshard, Pascal Eichenberger, Simon Landwehr
Maske: Eva Remlinger, Brigitte Weber
Requisiten: Brigitte Weber
Bühnenbau: Walter Ehrensperger, Richard Hilfiker, Brigitte Weber
Assistenz Kostüme: Barbara Ehrensperger
Programmheft: Fridolin Kurmann (Redaktion), Willy Müller (Gestaltung), Hildegard Hilfiker (Mitarbeit)
Plakat: Pe Spalinger
Sponsoring: Kurt Reber
Finanzen: Heinz Vaselai
Presse: Reini Anliker
Produktionsleitung: Martin Indlekofer, Andrea Louys

Aufführungsdaten:
Samstag, 27.02.2016, 20:15 Uhr
Freitag, 04.03.2016, 20:15 Uhr
Samstag, 05.03.2016, 20:15 Uhr
Freitag, 11.03.2016, 20:15 Uhr
Samstag, 12.03.2016, 20:15 Uhr
Freitag, 18.03.2016, 20:15 Uhr
Samstag, 19.03.2016, 20:15 Uhr
Freitag, 01.04.2016, 20:15 Uhr
Samstag, 02.04.2016, 20:15 Uhr
Mittwoch, 06.04.2016, 20:15 Uhr
Freitag, 08.04.2016, 20:15 Uhr
Samstag, 09.04.2016, 20:15 Uhr
Mittwoch, 13.04.2016, 20.15 Uhr
Freitag, 15.04.2016, 20:15 Uhr
Samstag, 16.04.2016, 20:15 Uhr

Inszenierung: Thomy Truttmann

Bühne: Pe Spalinger
Kostüme: Bernadette Meier
Musik: Christov Rolla
Maske: Eva Remlinger, Brigitte Weber
Licht / Technik: Laura Bosshard, Pascal Eichenberger, Simon Landwehr
Produktionsleitung: Martin Indlekofer, Andrea Louys

Es spielen
Barbara Berner,
Anja Betschart,
Jai Calabrese,
Grazia Giampà,
Hans Jörg Gygli,
Hans Gläser,
Hildegard Hilfiker,
Patrick Honegger,
Irene Kirchmeier,
Fabienne Meier,
Sebastian Meier,
Valentin Meier,
Nik Meyer,
Willy Müller,
Barbara Schmid,
Pia Schmid,
Albert Schumacher,
Franky Weber,
Lynn Wertli

Eintritt: Fr. 30.00
Legi, Kinder, Kulturlegi Caritas halber Preis; AHV/IV Ermässigung von Fr. 5.00

Paul Steinmann

Paul Steinmann

geboren 1956 und aufgewachsen in Villmergen. Nach Projekten als Schauspieler arbeitet er heute hauptsächlich als Theater-Autor und Regisseur. Schreibt und inszeniert für Amateurbühnen, Kinder- und Jugendtheater, Stadttheater, Kabarett oder freie Theatergruppen. War Co-Drehbuchautor für die Schweizer Film-Komödie Cannabis und schrieb das Buch für das Musical Die Schweizermacher: 2015. Seit 2001 regelmässig mit seinen Morgengeschichten auf Radio SRF1 zu hören.
Für Szene Freiamt, an der auch das Kellertheater Bremgarten beteiligt war, schrieb Paul Steinmann das Stück Mit Chrüüz und Fahne zum Gedenken an den Zweiten Villmerger Krieg von 1712, welches 2012 als Freilichttheater aufgeführt wurde. 2015 verfasste er den Text zum Freilichtspektakel Morgarten. Der Streit geht weiter.
Das Stück Polenliebchen schrieb er im Auftrag des Theaters Vaudeville, Zürich; es wurde am 2. Oktober 1996 im Theaterhaus Gessnerallee in Zürich uraufgeführt.

© 2008 – Kellertheater Bremgarten