Kellertheater Bremgarten
Schellenhausplatz
5620 Bremgarten AG

Gastspiel

Sonntag, 11.06.2017, 16.04 Uhr

Hansrudolf Twerenbold und Charlotte Wittmer

Kulturzug

In Zusammenarbeit mit dem Sternensaal Wohlen

Beschränkte Anzahl Plätze (42 pro Fahrt); Reservation ab 11. Mai 2017 obligatorisch und ausschliesslich bei der BDWM unter der Nummer 0800 888 800.

Zu den Jubiläen 50 Jahre Kellertheater Bremgarten und 30 Jahre Sternensaal Wohlen fährt am Sonntag, 11. Juni 2017 zwischen 16.00 und 21.00 Uhr der Eventzug SEBNI der Bremgarten-Dietikon-Bahn (BDWM) viermal zwischen Bremgarten und Wohlen mit Halt im Erdmannlistein.
Im Zug spielt die Akkordeonistin Charlotte Wittmer, der Schauspieler Hansrudolf Twerenbold wird passende Geschichten vorlesen, während die Bahn am Erdmannlistein gute 40 Minuten still steht. Obwohl die Veranstaltung am Nachmittag ist, handelt es sich nicht um ein Kinderprogramm.
Die Gäste werden 1 Ticket buchen, das Kulturgenuss und Zugfahrt beinhaltet. Mit einem regulären Zug werden sie wieder an ihren Ausgangspunkt zurückreisen. Dauer für die Gäste: knapp eine Stunde.

Hansrudolf Twerenbold, geboren 1939 in Ennetbaden, liess sich bei Ellen Widmann in Zürich zum Schauspieler ausbilden. Seine Karriere begann 1968 in der legendären Badener Theatertruppe «Claque». Als freischaffender Schauspieler folgten ab 1986 Engagements auf verschiedenen Bühnen in der Schweiz und in Deutschland. Im Mai 2011 wurde er für sein reichhaltiges und vielfältiges Schaffen mit dem Kunstpreis des Kantons Aargau geehrt.

Charlotte Wittmer, geboren 1960 in Niedererlinsbach, SO. Hat zwei erwachsene Söhne und lebt in Rupperswil, AG.
Sprachaufenthalte in England, Irland und Paris. 1983–86 Ausbildung an der Scuola Teatro Dimitri in Verscio, TI. Es folgen Engagements: Theater Winterquartier München (Karl Valentin Produktion), Schauspielhauskeller Zürich (Robert Walser Abend), Mad Dodo Zürich, Circus Monti und Zirkus Krone München (Clownduo Tanti e Pasqualino), Theater M.A.R.I.A. Aarau, Landschaftstheater Louis Naef Luzern u.a.
1990 Gründung von KAPELLE SORELLE mit Ursina Gregori. Unter Regie von Beatrice Hutter entstehen: «Ja wenn der Mond» une soirée fisharmonique; «In guten und in bösen Zeiten» une soirée amouresque; «Not without me» une soirée hystérique; «Enger denn je» Regie: Adrian Meyer und Bruno Brandenberger; «Im Durchzug» und «Im Durchflug» Regie: Priska Praxmarer. Tourneen in der Schweiz in Deutschland und in Österreich
Seit 2006 Mitglied beim Theater Salto&Mortale mit Clo Bisaz und Thomy Truttmann. 2009 «Rochholz – die Aare träumt» von Hansjörg Schneider, Regie: Marion Schmidt-Kumke. Mit Ursina Gregori, Ben Jeger und Max Rüdlinger. 2011 Soloproduktion «Bränte», MusikMilchTheater, Regie: Martha Zürcher, Licht und Technik: Edith Szabo, Ausstattung: Bernadette Meier, Musik: Ben Jeger. 2012 Musikalische Sagenwanderung (zum 100 jährigen Jubiläum der Klinik Barmelweid). Regie: Priska Praxmarer, Dramaturgische Mitarbeit: Hansjörg Schneider. 2013 Schnee***Gestöber mit Musik mit Vivianne Mösli und Charlotte Wittmer, Regie: Claudia Carigiet, Musikalische Mitarbeit: Ben Jeger. 2014 Circus Monti Tournee mit Kapelle Sorelle, Regie: Andreas Muntwyler und Ulla Tikka, Musik: Lukas Stäger
Auszeichnungen: 2003 Werkjahr vom Aargauer Kuratorium, 2016 fünf-monatiger Atelieraufenthalt in Berlin vom Aargauer Kuratorium (Juli–November)

Das Kellertheater Bremgarten wird freundlich unterstützt durch:

© 2008 – Kellertheater Bremgarten