Kellertheater Bremgarten
Schellenhausplatz
5620 Bremgarten AG

Eigeninszenierung

William Shakespeare

En Summernachtstraum

Mundartbearbeitung Adi und Ueli Blum

Der Reiz, der von Shakespeares Stücken ausgeht, ist ungebrochen gross. Von den Komödien ist der Sommernachtstraum die meistgespielte. Man meint das Stück zu kennen, und doch eröffnet es einen Spielraum, welcher von neuem zu erkunden ist.

Da sind die beiden einander entgegengesetzten Welten des Athener Hofes und des Waldes um Athen, die Tag- und die Nachtwelt. Die höfische Welt ist bestimmt durch Etikette, Zurückhaltung und Kontrolle. Die Welt des Waldes setzt dagegen: Verwirrspiel, Maskerade und archaische Elemente. Zwischen diesen Gegensätzen geraten vier junge verliebte AthenerInnen auf eine Achterbahn der Gefühle.

Bildergalerie zum "Summernachtstraum" ... Bild anklicken
Bildergalerie zum "Summernachtstraum" ... Bild anklicken

Der Regisseur Urs Häusermann setzt den Sommernachtstraum in eine aktuelle Welt. Viele der Situationen im Sommernachtstraum sind uns bekannt aus eigener Erfahrung. Die Liebe mit ihren starken Gefühlen ist eine unberechenbare Welt: Anziehung, Ablehnung, Träume, Sehnsüchte, Enttäuschungen, Leiden, Hoffen, Erfüllung, Höhenflüge, Abstürze – all das und noch viel mehr haben wir selber erlebt oder es hat unsere Phantasie beflügelt und tut es noch. Die ansprechende und zugleich anspruchsvolle Mixtur von Verwirrung, schräger Komik und Leidenschaft macht den Reiz dieser Komödie aus.

Aufführungsdaten:
Samstag, 16.02.2008, 20.15 Uhr
Freitag, 22.02.2008, 20.15 Uhr
Samstag, 23.02.2008, 20.15 Uhr

Inszenierung: Urs Häusermann

Kostüme: Barbara Mens
Musikalische Leitung: Christov Rolla
Bewegungstraining: Susan Lerch
Bühne: Pe Spalinger
Licht und Technik: Martin Indlekofer

Mitwirkende:
Niklaus Meyer
Susi Russenberger
Erich Borner
Fridolin Kurmann
Miriam Landwehr
Stefanie Stöckli
Marco Erni
Simon Landwehr
Reini Anliker
Hans Jörg Gygli
Patrick Honegger
Silvia Meyer
Luigi Russo
Dieter Schmitz
Mireille Brack
Christian Kempe
Myrtha Bonderer
Susanne Schläpfer

© 2008 – Kellertheater Bremgarten