Kellertheater Bremgarten
Schellenhausplatz
5620 Bremgarten AG

Geschichte

Vom Keller in den zweiten Stock

Am 28. Januar 1967 feierte im damaligen Postkeller beim Hotel „Krone“ eine Gruppe theaterbegeisterter junger Leute die Première von Nestroys Posse „Frühere Verhältnisse“. Dies war die Geburtsstunde des Kellertheaters Bremgarten.

Das Theater im Postkeller war zwar intim und familiär, aber auch ziemlich eng. Man suchte bald nach einem grösseren Raum. Schliesslich willigte die Ortsbürgergemeinde Bremgarten ein, im renovationsbedürftigen Schellenhaus ein Theater einzubauen. Das Kellertheater Bremgarten beteiligte sich an den Baukosten, indem es Sponsoren beibrachte und indem seine Mitglieder während Monaten Fronarbeit auf der Baustelle leisteten.

Am 22. September 1973 war es so weit: Mit Shakespeares Komödie „Liebe leidet mit Lust“ konnte das neue Haus eröffnet werden. Der Name des Theaters wurde jedoch beibehalten. Und so ist das Kellertheater Bremgarten das möglicherweise weltweit einzige Kellertheater im zweiten Stockwerk.

Eigeninszenierungen und Gastspiele als Programm

Seit Beginn standen neben den Eigeninszenierungen auch Gastspiele auf dem Programm des Kellertheaters. Als erster Gastspiel-Künstler trat der Kabarettist Alfred Rasser mit „Zivilcourage“ auf. Anfänglich allerdings lag das Schwergewicht noch viel stärker auf den Eigeninszenierungen. In den ersten Jahren wurden drei bis vier Inszenierungen pro Saison gespielt und noch bis Ende der 1980er Jahre regelmässig zwei. Seither werden die finanziellen und personellen Ressourcen auf jeweils eine einzige Eigeninszenierung konzentriert. Insgesamt gingen seit der Gründung des Kellertheaters Bremgarten 78 Eigeninszenierungen über die Bühne. Dazu kamen seit 1991 fast 20 Produktionen des Figurentheaters. Schon beinahe unzählige Künstlerinnen und Künstler sind in Gastspielen aufgetreten. Vor einiger Zeit hat sich eine Gruppe Jugendlicher zu einer eigenen Theatergruppe zusammengefunden. Als Auftakt zur Saison 2008/2009 spielte sie mit dem Stück „infiziert“ ihre erste Inszenierung auf der Bühne des Kellertheaters.

Plakat der Eröffnungspremière vom 28. Januar 1967

Samuel Beckett: Endspiel, 1976

© 2008 – Kellertheater Bremgarten