Macbeth 2020
kellertheater bremgarten

Vera Bauer

Mein Lied von Liebe. Mein Traum von Freiheit.

Heinrich Heine – poetischer Visionär

Eine Hommage an das Leben – Prophetisch und frech, sarkastisch, melancholisch und voll Poesie

Visionen brauchen einen langen Atem. Visionen brauchen Pioniere von einst und Neugestalter von heute. Die grosse Vision der allgemeinen Menschenrechte hat vor mehr als 200 Jahren Weltgeschichte gemacht und Revolutionen hervorgebracht.
Ein grosser poetischer Pionier dieser Vision ist Heinrich Heine (1797 – 1856), der jüdische, deutsche Dichter, der als «letzter Romantiker und erster Vertreter der Moderne» vor 225 jähren geboren wurde.

In Vera Bauers Bühnenstück erscheint sein leidenschaftliches Bekenntnis in eine romantische Lebenserzählung verpackt.
Spielerisch und witzig erzählt die Ich-Person von heiklen Situationen in Schule und Universität, verirrt sich in der Liebe und zieht polemisch gegen die Arroganz der Macht vom Leder, gegen engstirnige Nationalisten und religiöse Heuchler.
Prophetische Worte und lachererregende Seitenhiebe erfolgen im gleichen Atem. Krankheit und nahender Tod machen die Liebe zum Leben wehmütig, doch umso drängender.

Vera Bauer stellt mit ihrem Wort-Musik-Programm seit vielen Jahren eine eigenständige Stimme in der Schweizer Kleinkunstszene dar. Mit ihren Bühnenstücken macht sei Lebensthemen in den Worten grosser Autoren lebendig.

 

Hinweis: Für diese Veranstaltung bieten wir in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule Bremgarten eine Einführung an. Diese können Sie direkt über die Homepage der VHS buchen: https://www.vhsag.ch/bremgarten/
 

 

Vera Bauer ist in Cleveland/ USA geboren, aufgewachsen bei Stuttgart. Cellostudium an der Musikhochschule Freiburg im Breisgau. Ausbildung zur Sprecherin in Freiburg und Zürich. 1992 Übersiedlung in die Schweiz. Neben ihren Soloprogrammen pflegt sie eine reiche Zusammenarbeit mit Musikerformationen auf Theaterbühnen, in Kirche und Konzertsaal.